Kontakt

MKG Backnang

Mo. - Fr. Telefon
8.00 – 18.00 Uhr 07191 – 910610

MKG Bietigheim-Bissingen

Mo. - Fr. Telefon
8.00 – 18.00 Uhr 07142 – 917540

Implantologie

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik. Auf ihnen können Einzelkronen, Brücken, Teil- und Vollprothesen befestigt werden. Wir vertrauen auf führende Implantathersteller mit langjähriger Erfahrung, die auch mit Ihrem Hauszahnarzt für die prothetische Versorgung eng zusammenarbeiten.

Die Vorteile von Zahnimplantaten im Überblick:

  • Durch Implantatversorgungen werden Funktion (Kauen & Sprechen) und Ästhetik (Lachen) wiederhergestellt. Zahnimplantate sind der natürlichste Ersatz für verlorengegangene Zähne.
  • Ein besseres Aussehen steigert das Selbstbewusstsein und damit die Lebensqualität – mit Zahnimplantaten fühlen Patienten sich oft gesünder als zuvor.
  • Durch die natürliche Belastung des Kieferknochens halten Implantate den Knochenschwund auf, der normalerweise nach einem Zahnverlust eintritt.
  • Bei herkömmlichen Brücken müssen die tragenden Nachbarzähne beschliffen werden. Bei Implantaten ist dies nicht notwendig – gesunde Zahnsubstanz wird geschont.

Wir nehmen uns Zeit für Sie und besprechen mit Ihnen und Ihrem Hauszahnarzt die für Sie beste Behandlungsmöglichkeit. Dabei stehen Ihre Wünsche an erster Stelle. Auch beraten wir Sie gerne über die Möglichkeit zur Finanzierung bzw. Ratenzahlung.

Zahnimplantate

Was bieten wir neben „klassischer“ Implantologie?

  • 3D-Planung mit CEREC® – Präzision durch Hightech-Verfahren - Navigierte Implantologie ist sicherer, schonender und bietet Vorteile in puncto Ästhetik. Die dafür notwendige Bohrschablone können wir vollautomatisch und hochpräzise mit CEREC®, einem CAD/CAM-System, fräsen.

    Mehr erfahren »

  • Abdruckfreie Scans mit Kamera – angenehmer und präziser - Dank unserem sogenannten Intraoralscanner können wir Ihre Mundsituation berührungsfrei einscannen – der unangenehme klassische Abdruck mit Abformlöffel und -masse entfällt. Die gescannten Daten können wir anschließend direkt weiterverarbeiten.

    Mehr erfahren »

  • 3D-Röntgen DVT – mehr Details für Sicherheit und Qualität - Bei dem Digitalen Volumentomographen (DVT) handelt es sich um ein Hightech-Röntgengerät, das speziell für den Kopfbereich entwickelt wurde. Mit ihm können dreidimensionale Aufnahmen erstellt werden. Der wesentliche Vorteil von DVT-Aufnahmen ist, dass sie eine deutlich präzisere und aussagekräftigere Diagnostik ermöglichen.

    Mehr erfahren »

  • Dämmerschlaf/Vollnarkose – für entspannte und sorgenfreie Eingriffe - Wir führen die operativen Eingriffe so wenig belastend wie möglich durch. In vielen Fällen reicht für den Eingriff eine örtliche Betäubung (Lokalanästhesie) aus. Bei empfindlichen oder ängstlichen Patienten bzw. aufwendigen Operationen kann der Eingriff auch in Dämmerschlaf (Sedierung) oder in Vollnarkose erfolgen.

    Mehr erfahren »

  • OP-Mikroskop – mehr Details für Sicherheit und Qualität - Mehr erkennen heißt genauer und damit schonender behandeln. Unser OP-Mikroskop mit vielfacher Vergrößerung und gleichzeitiger Ausleuchtung des Behandlungsareals bietet unschätzbare Vorteile – auch in der Implantologie.

    Mehr erfahren »

  • Ultraschallchirurgie– minimalinvasive, substandschonende Eingriffe - Mit der sogenannten Piezosurgery® steht uns eine hochmoderne ultraschallgestützte Technik für die Knochenchirurgie zur Verfügung – als schonende Alternative zu herkömmlichen Fräsen und Sägen.

    Mehr erfahren »

  • PGRF-Wachstumsfaktoren – natürlich zu mehr Kieferknochen - Bei diesem innovativen Verfahren werden patienteneigene Wachstumsproteine aus dem Eigenblut zur Beschleunigung von Heilungsprozessen genutzt. Wir wenden es beispielsweise beim Aufbau von Kieferknochensubstanz vor der Implantation oder zur Förderung der Implantateinheilung an.

    Mehr erfahren »

  • Knochenaufbau – wenn Substanz fehlt - Der Aufbau (Augmentation) von Knochen ist dann sinnvoll, wenn für eine sichere Implantation mehr Knochen erforderlich ist. Für die Rekonstruktion stehen Knochen aus verschiedenen Regionen innerhalb und außerhalb des Mundes sowie wissenschaftlich untersuchte Knochenersatzmaterialen zur Verfügung.

    Mehr erfahren »

  • 3D-Implantologie – digitale Planung und vollnavigierte Eingriffe - Oft ist die herkömmliche (zweidimensionale) Röntgendiagnostik nicht ausreichend, um die Implantatbehandlung sicher zu planen. Zum Beispiel, wenn wenig Kieferknochen vorhanden ist oder ein Nerv in der Nähe der Zahnwurzeln verläuft.

    Mehr erfahren »

  • Implantatsysteme – die richtige Wahl - In unseren Praxiskliniken verwenden wir ausschließlich Qualitätsimplantate namhafter Hersteller. Abgesehen vom Material (Titan oder metallfreie, ästhetische Keramik) können sich die verschiedenen Implantatsysteme durch Ausführung, Länge und Durchmesser unterscheiden.

    Mehr erfahren »

  • Provisorien mit CEREC® – schnell und ästhetisch - Für die Zeit der Implantateinheilung bietet CAD/CAM-gefertigter provisorischer Zahnersatz überzeugende Möglichkeiten. Die Versorgung kann abdruckfrei und mit wenig Zeitaufwand gefertigt werden – dabei ist sie ästhetisch und passgenau.

    Mehr erfahren »

  • Implantatnachsorge bis 2 Jahre nach dem Eingriff (klinisch und radiologisch) - Für den langfristigen Erfolg Ihrer Behandlung ist die Nachsorge nach den chirurgischen Eingriffen notwendig. Hierbei untersuchen wir die knöcherne und die weichgewebige Situation Ihrer implantologischen Versorgung. In der Regel erfolgt diese 6 Monate nach der Freilegung und 24 Monate nach der Implantation. Auf Wunsch erinnern wir Sie gerne an diese Termine. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die Prophylaxe. Wir empfehlen, mindestens zweimal jährlich eine professionelle Zahnreinigung (PZR) bei Ihrem Hauszahnarzt durchführen zu lassen.

Mehr über Zahnimplantate (Vorteile, Einsatzmöglichkeiten, Behandlungsablauf) erfahren Sie in unserem Zahnratgeber.